Golf-Q

Sie wollen Ihren Schwung verbessern? Schauen Sie sich mit dieser App selber beim Schwingen zu. Erkennen Sie Ihre Fehler und korrigieren Sie diese selbst.

Das Funktionsprinzip ist sehr einfach: Die App zeigt Ihnen ein Life-Bild, jedoch mit 5 Sekunden Verzögerung. Das heißt: Sie schwingen, dann schauen Sie sich den Bewegungsablauf an. Dann Schwingen Sie erneut und schauen erneut auf den Bewegungsablauf.

Hierfür müssen Sie weder irgendeine Taste drücken oder andere Bedienschritte durchführen. Man kann sich die Funktionsweise vorstellen wie ein Spiegel, der das Spiegelbild zeitversetzt wiedergibt. Die Verzögerung des Spiegelbildes läst sich zwischen 1 und 10 Sekunden einstellen.

Man schaut sich einfach dabei zu, was man vor einigen Sekunden gemacht hat. Also etwa bei Schwingen, beim Abschlag oder beim Chippen.

FAQs (Häufig gestellte Fragen)

Wofür steht Golf-Q?

Der Name kommt von einer unserer anderen Apps: CU-Q. "CU" ist die englische Abkürzung für: "Man sieht sich.". Und die Queue (Q) ist die Warteschlange. Man kann sich also selber verzögert sehen. Und die Golf-Q ist die für Golfanwendungen ausgelegte CU-Q.

Wie befestige ich mein Tablet am einfachsten?

Es gibt zahlreiche preiswerte Ständer für Ihr bevorzugtes Gerät (Tablet oder Smartphone). Da diese häufig sehr filigran sind, haben wir einen Ständer entwickelt, der für den harten Einsatz Im Golf-Rasen geeignet ist.

Hier geht es zum Produkt: http://shpws.me/HFyx

Stand for the Qs Stand for the Qs

Kann man eine höhere Auflösung einstellen?

Wir wollen auf allen Geräten eine möglichst flüssige Bildwiedergabe gewährleisten. Die Auflösung ist so optimiert, dass die Wiedergabe auf möglichst vielen Geräten flüssig ist. Wir sind der Meinung, die aktuell unterstützte Auflösung reicht für die meisten Anwendungsfälle aus, arbeiten aber daran, in zukünftigen Versionen eine noch höhere Auflösung zu unterstützen.

Wie lange hält der Akku?

Golf-Q ist sehr rechenintensiv, da ständig große Datenmengen verarbeitet werden müssen. Ferner wird Golf-Q oft unter freiem Himmel verwendet, weshalb die Bildschirmhelligkeit meistens auf das Maximum eingestellt wird. Beides sind negative Voraussetzungen für eine lange Betriebsdauer mit einer Akkuladung.

Hier einige Richtwerte die wir ermittelt haben. Der Akku wurde jeweils (bei voller Bildschirmhelligkeit und aktiven Golf-Q) von 100% auf 50% entladen:

Device Battery Life (50%)
iPhone 5 1h 30min
iPad 3 2h 0min
Samsung Galaxy Tab 2 2h 15min
Lenovo Yoga 10 3h 0min

Warum ruckelt das Bild manchmal?

Auf einzelnen Android Geräten kann es dazu kommen, dass das Bild ruckelt oder sogar für wenige Sekunden stehen bleibt. Dies ist sehr unschön und wir sind uns darüber bewusst, dass dies ein Mangel ist. Wir arbeiten daran das Ruckeln in zukünftigen Versionen weiter zu reduzieren. Jedoch sind wir der Meinung, dass der eigentliche Nutzen der App durch die kurzen Ruckler nicht beeinträchtigt wird.